Die Zukunft von Hydrokultur - Sensoren, Automatisierung, Dashboards

Der beste Weg Hydrokultur mit Automation und Überwachung zu nutzen

Tim Gutsche 06.09.2021

Wir alle lieben die Hydrokultur weil es einfach und skalierbarer ist als konventionelles Gärtnern. Außerdem ist die Möglichkeit, weniger Wasser zu verbrauchen und trotzdem bessere Ergebnisse zu erzielen, sehr verlockend.

Wie traditionelle Hydrokultur funktioniert

Die Hydrokultur ist jedoch kein Selbststarter, sondern kommt mit der Notwendigkeit, pH- und TDS-Werte zu überwachen, sich um die Nährlösung zu kümmern und möglicherweise mit irgendeiner Art von Pumpen zu arbeiten.

Wie wir wissen, sind pH und TDS lebenswichtig für das System. Und damit das System wachsen und Ertrag bringen kann, müssen diese wichtige Kennzahlen gemessen und überwacht werden. Normalerweise würde ein Hydrogärtner ein Reservoir mit Nährlösung füllen, wenn es leer ist. Danach würde er/sie den korrekten TDS-Wert und auch den pH-Wert messen und einstellen. Jedes Mal, wenn das Reservoir leer ist, müssen diese Schritte wiederholt werden. Natürlich messen einige sehr ambitionierte Hydrogärtner ihr System häufiger, aber einige messen pH und TSD nur direkt nach dem Befüllen und nur bei neuen Befüllungen. Aber es gibt eine Vielzahl von Umständen, die den pH-Wert und den TSD beeinflussen, und wenn Sie nur ab und zu messen, werden Sie nie wissen, ob Ihr pH-Wert direkt nach der Messung stimmt. Nur weil Sie ihn direkt danach gemessen haben, bedeutet das nicht, dass der Wert dort bleibt, wo Sie ihn eingestellt haben. Auch wenn Sie sehr viel Nährlösung haben, dauert es eine Weile, bis die Lösung gemischt ist, weil Sie vielleicht nur einen winzigen Teil des gesamten Systems messen.

Das Ergebnis dieses Verfahrens sind nicht optimal wachsende Pflanzen. Es kann sein, dass den Pflanzen wegen eines leicht abweichenden pH-Wertes Nährstoffe fehlen oder ein zu niedriger TDS-Wert den Pflanzen schadet.

Darüber hinaus sind nicht nur pH-Wert und TDS von entscheidender Bedeutung, sondern auch andere Kernmetriken, wie z.B. ORP, Wassertemperatur und einfach der Wasserstand. Die Sie vielleicht verfolgen sollten, um Ihr Wachstum zu optimieren und Pflanzenschäden zu minimieren.

Neben dem Messen gibt es vielleicht noch eine weitere Aufgabe, die wiederholt durchgeführt werden muss, wie das Ein- und Ausschalten einer Luftpumpe oder einer Wasserpumpe, um Ihren Pflanzen Nährstoffe zuzuführen.

Alles in allem bietet die Hydrokultur die einzigartige Möglichkeit, Nutzpflanzen und Pflanzen zu automatisieren, aber die meisten Hydrogärtner tun dies immer noch manuell und opfern dafür das Pflanzenwachstum.

Alles in allem, gibt es viele Nachteile von manueller Kontrolle bei Hydroponics

  • In einem großen System, in dem viel Wasser herumfließt, kann die Messung nur eine Momentaufnahme von Informationen liefern, nicht aber eine ganzheitliche Sicht auf das System selbst.
  • Messungen sind zwar häufiger, aber niemals in Echtzeit
  • Es gibt eine Menge verschiedener Metriken die man verfolgen möchte und sollte

Die Lösung

In der Vergangenheit haben wir den Hydroplaner erstellt, um Ihnen die richtigen pH- und TDS-Werte für Ihr spezifisches System zu liefern. In Zukunft möchten wir Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit denen Sie diese Werte verfolgen und bei Bedarf Maßnahmen ergreifen können.

Zum Glück können alle diese Dinge leicht gelöst werden, denn für all diese wichtigen Metriken gibt es einen Sensor, der Ihnen helfen kann, diese Werte im Auge zu behalten. Wir bauen ein System auf, das all diese Metriken verfolgt und auch Geräte entweder auf der Basis von Daten oder auf der Basis eines einfachen Zeitintervalls aktiviert. Darüber hinaus können Sie Ihre Hydrokulturen vom Sofa aus überwachen und erhalten Warnmeldungen, wenn ein kritischer Schwellenwert überschritten oder unterschritten wird.

Unser System besteht aus einem Gerät, das die Daten sammelt, und einem Dienst, der Ihnen den Zugang zu diesen Daten ermöglicht. Der Dienst umfasst nicht nur die Überwachung und Verfolgung der Daten, sondern auch den Empfang von Warnmeldungen und die Reaktion auf diese Warnmeldungen.

Das Gerät ist mit Sensoren ausgestattet, die Ihre Nährlösung und Ihre Umwelt überwachen.

Sensoren in der Nährlösung helfen, alle wichtigen Metriken Ihres Hydrokultursystems zu verfolgen.

Sensoren in der Nährlösung helfen, alle wichtigen Metriken Ihres Hydrokultursystems zu verfolgen.

Mit diesen Daten können wir Dashboards zur Verfolgung des Systems erstellen und auch Handlungsempfehlungen für Sie ableiten, um Ihr Wachstum zu optimieren und die Verluste zu minimieren.

Ein Dashboard liefert Einblicke in den aktuellen und vergangenen Zustand Ihres Hydrokultursystems

Ein Dashboard liefert Einblicke in den aktuellen und vergangenen Zustand Ihres Hydrokultursystems

Das Dashboard kann die pH- und TDS-Werte verfolgen und auch die Temperatur Ihrer Lösung überwachen. Es kann auch anzeigen, ob der Wasserstand zu niedrig ist.

Mit diesem System ist es einfach, Ihr System zu überwachen, und es ist auch einfacher, Ihr System zu skalieren, während Sie gleichzeitig alle Ihre Daten im Auge behalten.

Behalten Sie den Überblick über Ihr Hydrokultursystem von überall

Behalten Sie den Überblick über Ihr Hydrokultursystem von überall

Wenn Sie an diesem neuen Gerät interessiert sind, tragen Sie sich in die Liste ein und lassen Sie sich benachrichtigen, sobald dieses verfügbar ist.

Update Juni 2021

Seit wir diesen Artikel geschrieben haben, haben wir uns sehr viel Mühe gegeben, das Tool weiterzuentwickeln. Das Fundament ist fertig, und Sie können jetzt kostenlos mit dem Hydroplanner starten. Sie können ganz einfach alle Ihre Messungen manuell protokollieren und Trends analysieren. In Kürze können Sie auch einen Hydrologger verwenden, um Ihr System vollständig automatisiert zu analysieren.