Pflanzen lieben dieses Licht - Die richtige Beleuchtung für Hydrokultur finden.

Alles was du wissen müssen, bevor du mit LED-Grow beginnst

Nico Hess 06.09.2021

LED-Panel-Lichtquelle, verwendet in einem Experiment der NASA zum Wachstum von Kartoffelpflanzen

LED-Panel-Lichtquelle, verwendet in einem Experiment der NASA zum Wachstum von Kartoffelpflanzen

LED, kurz für Licht emittierende Diode, ist eine sehr energieeffiziente Möglichkeit um deine Pflanzen mit Energie zu versorgen, besonders im Winter. Aber Vorsicht, wenn die Pflanzen nicht das richtige Spektrum bekommen, werden die Pflanzen nicht gut wachsen, egal wie viel Geld du für eine Lampe investierst.

Wenn du erwägest, ein neues Licht für deine Pflanzen zu kaufen, solltest du LED-Lampen ausprobieren. Diese sind sehr energieeffizient und somit besser für die Umwelt. Der Markt bietet eine große Auswahl an LED-Lampen. Die Hersteller verwenden unterschiedliche Fachwörter und Spezifikationen. In diesem Artikel werden wir die relevanten und somit wesentlichen Spezifikationen behandeln, damit du eine gute Kaufentscheidung treffen kannst.

Für eine schnelle Antwort, springe direkt zu ”Bestes Farbspektrum für LED-Growlampen”. Wenn du verstehen willst, warum genau dieses Spektrum das beste ist, lies den ganzen Artikel. Ich werde versuchen, das Thema so einfach wie möglich zu behandeln.

Was bedeutet Farbspektrum

Die Lichtfarbe wird in der Wellenlänge nm (Nanometer) gemessen. Jede Farbe hat eine bestimmte Wellenlänge. Ein Farbspektrum beschreibt das sichtbare Lichtspektrum von der niedrigsten bis zur höchsten sichtbaren Wellenlänge, wie ein Regenbogen. Die niedrigste Wellenlänge ist Violett mit 380 nm, die höchste Rot mit 740 nm. Alle anderen sichtbaren Farben liegen zwischen diesen Wellenlängen.

Spektrum des sichtbaren Lichts

Farbspektrum der Sonne

Unsere Sonne ist ein gigantischer Fusionsreaktor. Mit dieser leistungsstarken Energiequelle liefert die Sonne das gesamte sichtbare Farbspektrum und darüber hinaus. Das Spektrum der Sonnenstrahlung umfasst einen Wellenlängenbereich von ungefähr 100 nm bis 1000 nm.

Farbspektrum einer LED

Im allgemeinen haben LEDs ein sehr enges Lichtspektrum. Zum Beispiel ist eine grüne LED mit 515 nm Spitzenintensität spezifiziert. Damit sind LEDs sehr energieeffizient, da sie hauptsächlich das Spektrum emittieren, für das sie ausgelegt sind.

Beispiel LED Kingbright Intensität vs Wellenlänge

Beispiel LED Kingbright Intensität vs Wellenlänge

Welches Farbspektrum benötigen Pflanzen in Hydrokultur?

Es ist ein großer Mythos im Umlauf, dass Pflanzen nur blaues und rotes Licht zum Wachsen verwenden.

Dieses Missverständnis kommt daher, dass bei der Photosynthese zum Großteil rotes und blaues Licht genutzt wird um Energie zu produzieren. Chlorophyll a und Chlorophyll b sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass Pflanzen Energie aus dem Licht absorbieren können.

Absorptionsspektren von Chlorophyll a (blau) und b (rot) von M0tty ist lizenziert unter CC BY-SA 3.0

Absorptionsspektren von Chlorophyll

Aber es gibt noch mehr …

Grün, Gelb und andere Farben dringen tiefer in das Blattinnere ein und können die Photosynthese effizienter antreiben als nur rotes und blaues Licht. [1]

Welche Farbe ist relevant für welche Phase der Pflanze? Die NASA-Forschungsergebnisse zeigten Folgendes:

Rotes Licht (630-660 nm) ist essentiell für das Wachstum der Stängel sowie für die Ausdehnung der Blätter. Diese Wellenlänge reguliert auch die Blüte, die Ruhephasen und die Keimung von Samen.

Blaues Licht (400-520 nm) muss sorgfältig mit Licht in anderen Spektren gemischt werden, da eine Überbelichtung in dieser Wellenlänge das Wachstum bestimmter Pflanzenarten hemmen kann. Licht im blauen Bereich beeinflusst auch den in der Pflanze vorhandenen Chlorophyllgehalt sowie die Blattdicke.

Grünes Licht (500-600 nm) wurde früher als nicht notwendig für Pflanzen erachtet, aber neuere Studien haben herausgefunden, dass diese Wellenlänge durch dicke obere Baumkronen hindurchdringt, um die Blätter in der unteren Baumkrone zu unterstützen.

Infrarotes Licht (720-740 nm) dringt ebenfalls durch dichte obere Blätterdächer, um das Wachstum der tiefer gelegenen Blätter der Pflanzen zu unterstützen. Außerdem verkürzt die Bestrahlung mit IR-Licht die Zeit, die eine Pflanze zur Blüte benötigt. Ein weiterer Vorteil von infrarotem Licht ist, dass Pflanzen, die dieser Wellenlänge ausgesetzt sind dazu neigen, größere Blätter zu produzieren als solche, die nicht dem Licht in diesem Spektrum ausgesetzt sind.

Mythos Weißes Licht ist immer gut?

Nach dieser Erklärung kommen einige Leute zu dem Schluss, dass weißes Licht immer das Beste ist, da es alle Farbspektren abbildet. Das ist es aber nicht!

Weißes Licht enthält nicht die optimale Mischung an Wellenlängen die für das Pflanzenwachstum relevant sind.

Photosynthetisch aktive Strahlung kurz PAR

Aber wie kann man die richtige Intensität jeder Wellenlänge erreichen?

Glücklicherweise gibt es einen Spektralbereich namens PAR, Photosyntheticall Active Radiation, der so konzipiert ist, dass er alle für die Photosynthese relevanten Wellenlängen umfasst. Dieser ist so ausgelegt, dass eine hohe Energieeffizienz erreicht wird, indem unrelevante Wellenlängen reduziert werden.

Photosynthetically active radiation von John Whitmarsh und Govindjee ist lizenziert unter CC SA 2.0

Photosynthetically active radiation

Bestes Farbspektrum für LED-Grow-Lights in Hydrokultur

Verwende eine Grow-LED innerhalb des PAR-Spektrums. Mit dem PAR-Spektrum bekommt deine Pflanze alle relevanten Wellenlängen für die Photosynthese. Damit schützt du nicht nur die Umwelt mit einem niedrigeren Stromverbrauch sondern auch langfrisitig deinen Geldbeutel.

Ich freue mich sehr, dass du den Artikel bis zum Schluss gelesen haben. Ich hoffe das Wissen hilft dir weiter. Abonniere unseren Newsletter wenn du mehr erfahren möchten.