Was ist ein Ebbe-Flut System?

Das Nährstoffbett für deine Pflanzen

Tim Gutsche 15.11.2020

Ebbe-Flut System veranschaulicht

Ebbe-Flut System veranschaulicht

Wie funktioniert ein Ebbe-Flut System?

Wie beim NFT-System und anderen hydroponischen Systemen besteht die wesentliche Funktion darin, Wasser aus einem Reservoir zu den Pflanzen zirkulieren zu lassen, die in ein Wachstumsmedium eingebettet sind. Während beim NFT-System die Pflanzen in Rohren sind das Wasser durch die Rohre fließt, verfügt das Ebbe-Fluss-System stattdessen über einen großen Anzuchtkasten, der mit Nährlösung geflutet wird. Die Schale ist über einen Überlauf mit dem Reservoir verbunden, so dass nach dem Fluten der Schale überschüssiges Wasser in das Reservoir zurückfließt. Dadurch entsteht eine Zirkulation, die Sauerstoff in das Wasser bringt und auch alte Nährlösung aus der Schale spült. Die Pflanzen werden in die Schale gesetzt, und ihre Wurzeln haben direkten Zugang zur Nährlösung.

Wachstumsschale

Die Anzuchtschale ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Systems, es sind verschiedene Versionen möglich. Besonders wenn es um das Anzuchtmedium geht. Sie können die ganze Schale mit Pflanzton füllen oder Sie können ein beliebiges anderes Anzuchtmedium verwenden, indem die Wurzeln Halt finden können. Da immer eine Mindestmenge an Nährlösung in der Schale vorhanden ist, ist ein wasserdurchtränktes Kultursubstrat nicht erforderlich. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Anzuchtkastens ist das Überlaufrohr. Bei den meisten Designs befindet sich das Reservoir direkt unter dem Anzuchtkasten, während das Überlaufrohr einfach ein Tankanschluss ist, der das Wasser nach unten leitet. Es besteht auch die Möglichkeit, mit Ventilen zu arbeiten, um eine bessere Kontrolle über das Ebbe- und Flussverhalten der Schale zu haben. In der Regel ist dies nicht notwendig. Da die Schale vollständig mit Wachstumsmedium gefüllt ist, muss sie und die gesamte Konstruktion, schwerere Lasten aushalten können, da Wachstumsmedium und Wasser sowie die Pflanzenwurzeln ziemlich schwer werden können.

Ein in der Regel größerer Anzuchtkasten mit viel Substrat im Ebbe-Flut-System unterstützt auch Pflanzen mit mehr Wurzeln oder Pflanzen, die mehr Halt brauchen, wie hochwachsende Früchte oder Gemüse. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Pflanzen frei in der Anzuchtschale platziert werden und so der Platz besser genutzt werden kann.

Reservoir

Das Reservoir in einem Ebbe-Flut-System ist durchaus vergleichbar mit dem Reservoir anderer Systeme wie dem NFT-System. Doch während Ebbe-Flut-Systeme recht groß sein können und auch einen konstanten Wasserstand aufweisen, muss das Reservoir entsprechend skaliert werden. Wie bei anderen Systemen sollte das Reservoir über eine Tauchpumpe verfügen, die über eine Zeitschaltuhr aktiviert wird. Da das Reservoir mit anderen Systemen so vergleichbar ist, ist es auch möglich, ein Reservoir mit einem anderen System zu teilen.

Überlauf Abfluss

Die Überlaufabfluss ist die Verbindung von der Anzuchtschale zum Reservoir. Er kann ganz einfach sein, kann aber auch zur weiteren Optimierung des Systems genutzt werden. Ein einfaches Loch ist in den meisten Fällen gut genug für einen einfachen Einsteig. Da die Anzuchtschale mit Anzuchtmedium gefüllt ist, ist es wichtig zu verhindern, dass das Anzuchtmedium durch den Überlaufabfluss nach unten in das Reservoir gezogen wird. Dies kann durch eine einfach Vorrichtung verhindert werden, die dartin besteht, den Abfluss mit einem Rohr abzuschirmen, das mit Löchern versehen ist, so dass zwar Wasser durchfließen kann, nicht aber das Anzuchtmedium.

Vorteile

Die Vorteile eines Ebbe-Flut-Systems sind vielfältig und überwiegen eindeutig die Nachteile.

  • Großartig für größere Anlagen: Je nach Tiefe und Größe des Anzuchtkastens können in einem Ebbe-Flut-System auch größere Pflanzen wie Obst und Gemüse problemlos untergebracht werden. Im Gegensatz zu anderen Systemen können die Pflanzen ihre Wurzeln im gesamten Anzuchtmedium ausbreiten und erhalten genug Halt, um hoch zu wachsen.
  • Niedrige Kosten: Die Einrichtung eines Ebbe-Fluss-Systems mit all seinen Materialien kann recht kostengünstig sein, vor allem wenn Sie sich entscheiden, auf den Teilen zu improvisieren, alte Teile wiederzuverwenden und zum Beispiel ein billigeres Wachstumsmedium zu verwenden.
  • Nährstoffreichtum: Das Ebbe-Fluss-System hält eine konstante Menge an Nährstoffen für die Pflanzen aufrecht. Die Überlaufrinne verhindert ein Überfluten des Anzuchtkastens und damit eine Beschädigung der Pflanzen und Wurzeln.
  • Leicht zu bauen: Ein Ebbe-Flut-System selbst zu bauen ist nicht schwer. Es sind keine fachmännischen Geräte und Werkzeuge wie bei anderen Hydrokultursystemen erforderlich, es werden nicht einmal Netztöpfe oder Rohre benötigt. Wenn Sie diesen Beitrag lesen, sollten Sie in der Lage sein, ein erstes System zu bauen.
  • Einfach zu benutzen: Das Einrichten des Systems ist eigentlich der schwierigste Teil. Danach braucht das System nur noch eine grundlegende Überwachung und Wartung. Wie in jedem System muss die Nährlösung im Reservoir überprüft werden und ob die Pumpe die Lösung noch zirkuliert.
  • Wartungsarm: Pflanzen können in Hydrokulturen ziemlich wild wachsen, andere Systeme, die auf Rohren basieren, in denen das Wasser zirkuliert, können mit Wurzeln verstopft sein, in einem Ebbe-Flut-System ist dies unwahrscheinlich, da es nur einen Überlauf-Abfluss gibt und dieser normalerweise zu groß ist, um verstopft zu werden. Wie bereits erwähnt, kann die Anzuchtschale auch nicht überflutet werden, so dass kein Wasser verloren geht.

Nachteile

In den Vorteilen, haben wir über die Leichtigkeit des Aufbaus und der Nutzung eines Ebbe-Fluss-Systems gelernt. Dennoch gibt es Nachteile bei diesem System.

  • Solide Struktur erforderlich: Wie wir bereits gelernt haben, kann das gesamte Ebbe-Flut System ziemlich schwer werden, hierfür benötigt man eine solide Struktur, die alles tragen kann.
  • Skalierbarkeit: Während andere Systeme wie die Nährstoff-Film-Technik auf PVC-Rohren basieren, die leicht vertikal skaliert werden können, ist dies bei einem Ebbe-Flut-System nicht so einfach, da der Anzuchtkasten typischerweise größer und schwerer ist und eine vertikale Skalierung eine sehr gute und stabile Halterung erfordert. Die meisten Ebbe-Flut-Systeme skalieren horizontal. Das typische Design erfordert auch, dass sich das Reservoir unterhalb des Anzuchtkastens befindet; eine Skalierung des Anzuchtkastens bedeutet dann eine gleichmäßige Skalierung des Reservoirs.
  • Reinigung: Zwischen den Saisons ist es ratsam, die gesamte Schale und auch das Nährmedium gründlich zu reinigen, um schädliches Algen- und Pilzwachstum zu verhindern, das die neuen Wurzeln in der neuen Saison schädigt.

Geeignete Pflanzen

Wenn die Wachstumsschale groß genug ist, ist jede Pflanze geeignet sogar Pflanzen, die mehr Platz für größere Wurzeln brauchen wie Früchte oder Gemüse.